Aktuelles Archiv_Romantisches Konzert in Niendorf - Shantychor Timmendorfer Strand

Direkt zum Seiteninhalt
Romantisches Konzert in Niendorf
 
Das war mal wieder einer dieser Tage, die ganz anders endeten, als geglaubt. An diesem Freitag begann der Tag mit vielen Wolken. Grau und bedeckt war er. Am Abend sollte unser Konzert im Haus des Kurgastes in Niendorf stattfinden. Plötzlich kam am späten Nachmittag die Sonne durch. Es wurde warm und die Urlauber strömten noch an den Strand um den „verschenkten Tag“ doch noch zu genießen. Für uns stellte sich die Frage: Kommen überhaupt Gäste in unser Konzert? Bleiben sie nicht lieber am Strand und genießen den Tag doch noch?
 
Es kam wie es kommen musste. Der Saal war nicht voll. Es blieben doch einige Plätze leer. Ein Gespräch vor der Tür des Kurmittelhaues: Sie zu ihrem Mann: „Komm, lass uns reingehen. Ich möchte den Chor so gerne hören.“ Er antwortete: „Nee, bestimmt nicht. Nun ist die Sonne durchgekommen und es ist noch so schön hier draußen. Da setzte ich mich nicht in einen geschlossenen Raum. Lass uns hier an der Promenade ein Gläschen Wein trinken und die Sonne genießen.“ Und so taten sie es auch.
 
Die beiden haben etwas verpasst. Die Gäste, die dem Konzert beiwohnten, kamen voll auf ihre Kosten. Begeistert ging man bei den Liedern mit. Die Zuhörer sangen und schunkelten bei den bekannten Liedern mit. Als dann ganz zum Schluss  das Halleluja, des kanadischen Singer-Songwriters Leonard Cohen, gesungen wurde und dazu sich der Himmel blutrot färbte, welches jeder durch die großen Scheiben des Veranstaltungsraumes mit erleben konnte, wurde es erst andächtig still, bevor ein Jubelsturm losbrach. Schade für das Pärchen und all diejenigen, die sich gegen das Konzert entschieden hatten. Diese Romantik pur wäre jedem zu gönnen gewesen.

Niendorf/Ostsee 19.07.2019
Öffnet das E-Mail Programm
Zurück zum Seiteninhalt